Benutzername:   Passwort:    » Newsletter | » Kontakt | » Impressum
Fachbücher der "Kulmbacher Reihe"
aus der Bundesanstalt für Fleischforschung
Band 17 (2000)
Fleisch im Umfeld von Ökologie und Nachhaltigkeit
V o r w o r t
Nachhaltigkeit oder vielleicht besser “sustainability” ist ein Begriff, der oberflächlich betrachtet farblos erscheint, der aber den Kern trifft. Was der Mensch bewirkt, muss die Erde langfristig aushalten können. Nachhaltigkeit ist damit nicht allein eine Aufgabe der Öko-Verbände, die die bisher beste Näherung an eine Lösung gefunden haben, sondern der Fleischwirtschaft insgesamt. Aus dieser Verpflichtung heraus greift der vorliegende Band

„Fleisch im Umfeld von Ökologie und Nachhaltigkeit“

überwiegend Themen auf, die bisher andernorts nicht in einen solchen Zusammenhang gestellt wurden. Dabei ist nicht eine abgehoben idealistische Sichtweise die Grundlage unserer Arbeiten, sondern der pragmatische Ansatz, dass Nachhaltigkeit nur in einem wirtschaftlich gut unterfütterten Raum gelingen kann. Dies bedeutet als allererstes, dass nachhaltig erzeugte Produkte keinesfalls in ihrer Gesamtqualität nachlassen dürfen, weil sonst die Nutzung der Produkte selbst gefährdet ist. Die verfehlte Ausnutzung des Hauptproduktes Fleisch ist der größte überhaupt denkbare Widerspruch zur Nachhaltigkeit.

Nicht weit von diesem Widerspruch entfernt sind jedoch Verhältnisse, unter denen die Effizienz der Erzeugung und die Ausbeute am angestrebten Haupt- oder hochwertig verwendeten Nebenprodukten sinkt. Die hiermit zusammenhängenden Fragen bilden den eigentlichen Schwerpunkt des Bandes. Weil Öko-Produktion völlig neue, auch technologisch neue Rahmenbedingungen setzt, geht sie in Züchtung, Fütterung und –Verarbeitung neue Wege, die Risiken der Qualitätssicherung mit sich bringen können. Hierauf wollen wir aufmerksam machen – nicht als Kritiker, sondern als Berater im besten Sinne eines integrierten Qualitätsmanagements.


Kulmbach, im September 2000 W. BRANSCHEID

Inhaltsverzeichnis
F. WEISSMANN
Fleischerzeugung im Einklang mit Umwelt und Gesell- schaft – Prinzipien, Möglichkeiten, Spannbreite
1  
K. FISCHER
Schweinefleischqualität bei Fütterung nach Richtlinien des Ökolandbaus
21  
C. AUGUSTINI
Qualitätsfleischerzeugung zwischen extensiver und intensiver Produktion
38  
K.O. HONIKEL
Inhaltsstoffe von Öko-Fleisch
57  
M. WICKE, Gisela HAHN,
S. MAAK, G. VON LENGERKEN
Physiologische Grenzen des Wachstums bei Schweinen und Geflügel – auch ein Problem nachhaltiger Fleischerzeugung
70  
W. BRANSCHEID
Schlachtnebenprodukte als nachwachsende Rohstoffe
89  
K. TROEGER, Irina DEDERER Qualität von Fleischerzeugnissen aus der Direktvermarktung
110  
T. SONNTAG – Naturland-Verband München
Ökoqualitätsfleisch in Süddeutschland: Kooperationsstrukturen zwischen Qualitätsberatung, Beschaffung, Verarbeitung und Vertrieb
130  
W.-D. MÜLLER, M. BEHRSCHMIDT Wirtschaftliche Verwertung ökologisch erzeugter Schlachtkörper bei Direktvermarktung
147  


» zurück zur Übersicht
Ausgaben
» Band 19 (2006)
» Band 18 (2003)
» Band 17 (2000)
» Band 16 (1999)
» Band 15 (1998)
» Band 14 (1995)
» Band 13 (1994)
» Band 12 (1993)
» Band 11 (1992)
» Band 10 (1990)
» Band 09 (1989)
» Band 08 (1988)
» Band 07 (1987)
» Band 06 (1986)
» Band 05 (1985)
» Band 04 (1984)
» Band 03 (1982)
» Band 02 (1981)
» Band 01 (1980)
» Bestellung
 
Copyright © 2017 - Förderergesellschaft für Fleischforschung e.V. - E.-C.- Baumann-Straße 20 - 95326 Kulmbach
concept & design - mediastyle multimedia solutions - kulmbach